Die Geschichte des Gins und sein Klassiker

Gin zu Ehren von Schönbrunn Vienna

Im 16. Jahrhundert wurde Gin von einem Arzt gegen Magen- und Nierenerkrankungen entwickelt. Den behandelten Patienten schmeckte der Wacholderschnaps, der damals Genever genannt wurde, jedoch so gut, dass Gin bald über die Grenzen von Holland hinaus bekannt wurde, die britischen Inseln erreichte und zum Gin wurde. Gin gibt es also schon sehr lange und ist auch der Bestandteil vieler Cocktails und Drinks. Aktuell erfährt der Gin einen wahren „Hype“ und wird nicht nur als eine Zutat von Cocktails angesehen, sondern als wahres Genussmittel. Und obwohl es eine Vielzahl an Marken und Geschmacksrichtungen gibt, ist der Wacholder noch immer die Basis des Gins geblieben. Natürlich ist Wacholder auch die Grundlage des Dry Gin zu Ehren von Schönbrunn Vienna. In Kombination mit ausgewählten Kräutern besticht dieses kaiserliche Getränk mit einem authentischen, kraftvollen Charakter, welches am Gaumen frische Noten von Wacholder und einem Hauch Rosmarin entfaltet. Eines ist gewiss – Gin schmeckt zu jeder Jahreszeit! Deshalb verraten wir euch in diesem Beitrag, wie der Klassiker unter den Gin-Cocktails richtig zubereitet wird.

Gin Tonic, das Lieblingsgetränk der Queen Mum, ein absolutes Trendgetränk.

Zutaten

  • 4 cl Gin
  • Tonic Water
  • Zitrone oder Limette
  • Eventuell auch Kräuter, Gewürze oder Früchte – je nach Geschmack
  • Eiswürfel

Die Mischverhältnisse von Gin und Tonic variieren je nach Geschmack von 1:1 bis 1:4.

Entscheidend für den perfekten Gin Tonic ist eine niedrige Trinktemperatur. Dazu sollten das Trinkgefäß und das Tonic Water unbedingt vorgekühlt werden. Danach den Gin ins Glas geben, das Tonic Water anschließend langsam ins Glas füllen, damit möglichst wenig Kohlensäure entweicht und das Glas bis zum Rand mit Eiswürfeln auffüllen. Zum Schluss wird das Getränk mit einem Cocktailstab vorsichtig verrührt und der Glasrand mit einer Zitronen- oder Limettenscheibe garniert. Lasst es euch schmecken. 🙂

In den kommenden Wochen werden wir euch übrigens weitere Rezepte für sommerliche Gin-Cocktails verraten, ihr dürft schon gespannt sein.

Unsere Website enthält Informationen zu alkoholischen Getränken. Da wir uns für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Alkohol aussprechen, bitten wir Sie vorab zu bestätigen, dass Sie das 18. Lebensjahr bereits erreicht haben.